Startseite
Pinnwand
Über uns
Einsätze
Kinderfeuerwehr
Dienstplan
Ausrüstung
Bilder
Jahresberichte
Kontakte
Links
Impressum

 

zuletzt aktualisiert:

27.03.2018

 

Kostenloses Forum

Jahresbericht 2010


Im Folgenden wollen wir Ihnen ein kurzen Überblick über das vergangene Einsatzjahr

 der Freiwilligen Feuerwehr Sandfeld geben.

 

 

Das Berichtsjahr war für die Ortswehr Sandfeld einsatztechnisch gesehen ein sehr ruhiges Jahr.

Für die Zukunft der Wehr aber ein sehr bedeutsames.

 

Im direkten Ortsgebiet waren  2 Flächenbrände am 28. April und am 10. Juli abzuarbeiten.

 

Den größten Einsatz des Jahres hatten wir am 20. November in Elsfleth an der Ladestrasse.

Dort brannte eine hölzerne Lager- und Werkstatthalle, direkt neben den Bahngleisen.

Durch die große Hitzeentwicklung und durch explodierende Gasflaschen waren bahntechnische Anlagen und der Zugverkehr gefährdet.

Über die Leitstelle in Brake wurde die Gefährdungslage an die Bahn weitergegeben, um eine Einstellung des Zugverkehrs zu erreichen.

Um eine Gefährdung der Einsatzkräfte auszuschließen, sollte für die weiteren Löscharbeiten die Erdung des Fahrdrahtes vorgenommen werden.

Nach der Freigabe der Gleise durch die Bahn wurde das Erdungsgeschirr für den 15000 Volt Fahrdraht in Bereitstellung gebracht.

Die endgültige Erdung ist dann in Zusammenarbeit mit dem Notfallmanager der Bahn erfolgt.

Es war das erste Mal, dass das Erdungsgeschirr in einem realen Einsatz gebraucht wurde.

Die sichere Handhabung der Gerätschaften durch die ausgebildeten Bahnerder der Ortswehr fiel auch dem Notfallmanager auf, der sich für die Unterstützung bedankte.

 

Zwei weitreichende Entscheidungen für die Zukunft der Ortswehr Sandfeld wurden in diesem Jahr vom Rat der Stadt Elsfleth getroffen.

Mitte des Jahres wurde der Beschluss gefasst die Ortswehr mit einem neuen Fahrzeug TSF-W mit LKW-Fahrgestell auszurüsten.

Einsatztaktisch ist dieses Fahrzeug ein echter Gewinn für die Feuerwehren der Stadt Elsfleth.

Als weitere zukunftsweisende Entscheidung fasste der Rat den Beschluss zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses, weil das derzeitige Gerätehaus nicht mehr den Anforderungen entspricht.

Dem Bürgerverein „Rund um Sandfeld“ wurde das alte Gerätehaus zum Kauf angeboten.

Nach mehreren Verhandlungen entschied sich der Bürgerverein zum Erwerb, um daraus ein Dorfgemeinschaftshaus zumachen.

Ein jahrelanges Tauziehen um das Für und Wider hat somit ein glückliches Ende gefunden.

Was sich mit wenigen Sätzen niederschreiben lässt, war in Wirklichkeit ein großer Kraftakt

für alle daran Beteiligten.

 

Durch personelle Änderungen in der Führung der Ortswehr, mussten die Ämter des Ortsbrandmeisters und seines Stellvertreters neu gewählt werden.

Nach einer internen Zusammenkunft aller möglichen Kandidaten, hat sich nach kurzer Beratung eine neue Führungsmannschaft gebildet.

Am 12. November, bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, erhielten alle Kandidaten ein einstimmiges Ergebnis.

Als Ortsbrandmeister ist Andreas Böning, als sein Stellvertreter Martin Schneider gewählt worden.

 

Folgende Beförderungen wurden 2010 vollzogen:

 

  • Thade Bruns und Stefan Oetjen zum Feuerwehrmann

  • Arnd Becker, Hergen Dwehus und Rolf Erbe zum 1. Hauptfeuerwehrmann

  • Jürgen Zech zum Oberbrandmeister

 

 

Als neues Mitglied konnten wir Miranda v´t Oever aufnehmen.

 

Der Mitgliederbestand beträgt 32 Mitglieder mit Kinderfeuerwehr 54 Mitglieder.

Das Durchschnittsalter der Aktiven beträgt 36,4 Jahre.

 

Der Aus- und Fortbildung wurde auch in diesem Jahr wieder viel Zeit gewidmet.

 

·       Funkübung in Sandfeld mit den Ortswehren Neuenfelde und Neuenbrok und der Funkgruppe  des Landkreises mit dem Einsatzleitwagen

·       1 Atemschutzübung in Neuenbrok

·       1 Truppführerlehrgang an der Landesfeuerwehrschule Loy

·       1 Zugführerlehrgang Teil 1 und 2 an der Landesfeuerwehrschule Loy

 

Die abgeleisteten Dienststunden betrugen in diesem Jahr 1639 Stunden.

 

Bei der Teilnahme am Stadtwettkampf in Elsfleth schafften wir es auf den zweiten Platz.

 

Auch das kulturelle und kameradschaftliche Leben kam in diesem Jahr nicht zu kurz.

 

  • Ausrichtung des Osterfeuers

  • Skat und Knobeln mit der Feuerwehr Neuenfelde

Beide Pokale stehen jetzt im Gerätehaus in Neuenfelde

  • Kartfahren mit der Feuerwehr Neuenbrok

Den Siegerpokal konnte diesmal die Ortswehr Sandfeld in Empfang nehmen

  • Unterstützung des Bürgervereins bei den vielfältigen Aktivitäten

 

Ein großer Dank meinerseits geht auch dieses Jahr an die Familie Jahn aus Süderfeld.

Wir konnten wieder einmal auf dem Grundstück vor ihrem Haus unsere Übungen für den Stadtwettkampf abhalten.

 

 

 

Wir wünschen allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2011!